Glocke

Förderverein

Damit unsere Gemeinde auch weiterhin lebendig bleibt und professionell geleitet werden kann, brauchen wir Ihre und Eure finanzielle Unterstützung.

Losung Dienstag, 07. April 2020

Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.

Zefanja 3,15

Dit un dat op platt von Anna Birreck

Glieks no Wiehnachten geiht dat al los, denn stoht de Illustreertenvull dorvon: " So erreichen sie ihr Wunschgewicht - schon in einer Woche eine Bikinifigur" un so wieter. Denn stoht dor 'n poor Sieten vull schreben, wat du för 'n Gröönfudder al eten mußt.

Losung Dienstag, 07. April 2020

Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.

Zefanja 3,15

Traum und Vision

In der Bethlehemgemeinde Hipstedt sehen wir unseren Auftrag darin, Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen.

Losung Dienstag, 07. April 2020

Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.

Zefanja 3,15

Wir sind da!

Wir freuen uns, dass ihr unsere Seite besucht!

In diesen Wochen geht Kirche anders. Darum suchen auch wir zu euch Kontakt, wollen Mut machen, gute Impulse geben, Hoffnung teilen und auf diese Weise nahe bei euch sein.

Wir möchten Informationen weitergeben, Videos mit Andachten einstellen, gute Botschaften weitergeben.

Bitte versteht euch als Verteiler und reicht die Texte oder Videobotschaften an die weiter, die mit der Technik weniger vertraut sind!

                     Euer und Ihr Pastor Michael Kardel für den  Kirchenvorstand der Betlehemgemeinde Hipstedt

Aktuelle Andacht: Sonntag Palmarum - einfach auf das Bild klicken

Eine neue Zeit

Wir befinden uns in einer unvergleichlichen Zeit. Durch unzähligen Berichte und Erklärungen sollen wir einerseits beruhigt werden, sind andererseits aber auch zur Vorsicht gemahnt. Denn noch ist das Zentrum des Geschehens nicht bei uns. Ein dumpfes Lebensgefühl. Eines, das uns niederdrückt und Angst macht.

Welche Bedeutung diese weltweite Pandemie auch je haben mag: Gott redet auch durch diese Zeit zu uns. Christen wenden ihren Blick zu Gott, breiten ihre Bitten vor ihm aus, klagen, weinen, danken für das Tägliche, loben ihn , wissen ihn in allem als den HERRN, der über allem; über dieser Zeit, dieser Welt und ihrer Geschichte steht. Christen haben immer in Zeiten der Not das Gebet gesucht und darin Trost und Gewissheit empfangen. Was für ein Geschenk, was für eine Auszeichnung ist das: Wir sind nicht allein! Wir sind mit IHM und wir sind untereinander verbunden und werden zu Helferinnen und Helfern für andere. Wissend um die wachsende Zahl von Katastrophen zum Ende dieser Welt wird Gemeinde Jesu immer mehr die Aufgabe haben, Licht zu sein für die Menschen. Darum, liebe Gemeinde, Gott segne euch zu diesem Dienst und in der Gewissheit und in Seiner Kraft! Michael Kardel

Wenn der Öffentlichkeit nicht mehr geglaubt werden soll. Ein Kommentar

Seit geraumer Zeit verbreiten sich abseits der öffentlichen Verlautbarungen von Politik und Medien Theorien mit eigenen wissenschaftlichen Behauptungen. Besonders in der Zeit der Pandemie wollen diese "Wissenschaftler" mit oder ohne Titel ihre eigene Einschätzung den  Zuschauerinnen und Zuschauern als einzig glaubhafte Wahrheit weiß machen.

Was mich dabei nachdenklich macht: Zum Einen suchen solche Zeitgenossen ihren Auftritt nicht in Talkshows etwa in den öffentlich-rechtlichen, sondern in den sozialen Medien, eben dort, wo Pseudowissenschaft auf ungeschulte Bürgerinnen und Bürger trifft. Das klingt dann sehr überzeugend, weil der Normalbürger das nicht überprüfen kann.

Nachdenklich macht mich außerdem, dass dies ein Trend ist, egal um welches Thema es sich auch je handelt. Es wird der Zweifel gesät, jener,  der die Wahrheit verhandelbar macht. Angezweifelt werden kann heutzutage eben alles. Recht hat, wer überzeugend klingt. Das aber sollten wir nicht zulassen oder etwa darauf reinfallen, sofern wir in unserem freiheitlich demokratischen Land besonnene Politiker und Wissenschaftler haben, die nach Recht und Gewissen das Beste für die ihnen anvertrauten Menschen tun. Stärken wir deren Position, indem wir solche Whatsapp-Nachrichten nicht unkommentiert lassen. 

Michael Kardel

 

 

 

 

Kontakt & Aktuelles in diesen außergewöhnlichen Wochen

Kontakt zum Pfarramt

Michael Kardel
Bahnhofstr. 9
27432 Hipstedt
Tel.: 04768 264
Fax: 04768 670

Ideen zum Basteln und Spielen für Kinder und Eltern

Infos über Christiane Schult über Instagram Christianeruthschult oder christiane-schult@kkbz.de

Hipster - eine Challenge für Jugendliche

Infos über Christiane Schult über Instagram "Christianeruthschult" oder christiane-schult@kkbz.de

Hipster News - Nachrichten aus der Gemeinde anklicken

Wir möchten Ihnen behilflich sein

Es gibt junge Leute unter uns, die sehr gerne Nachbarschaftshilfe leisten möchten bei Besorgungen, Einkaufen oder den Hund ausführen, was auch immer gerade gut wäre und nötig ist... Bitte meldet euch bei uns im Pfarramt 04768 - 264 !

Wenn die Glocken abends um 18.00 Uhr läuten...

...ist dies eine Zeit, in der wir alle eingeladen sind, innezuhalten zu einem gemeinsamen Gebet für die Menschen, alle helfenden Kräfte, dem Einhalt der tödlichen Epidemie und was uns sonst auf dem Herzen liegt...

Unsere Themen

Stiftung

Die Stiftung der Kirchengemeinde sichert den Erhalt unserer Pfarrstelle. Mit sichtbaren Bausteinen können Sie Teil der Stiftung werden.

Mehr erfahren

Bücherei

Unsere Gemeindebücherei ist zwar klein aber fein! Wir haben hier ein breites Spektrum am Büchern, Hörbüchern,Videos, DVDs, Kassetten und CDs.Fast jeder Geschmack und jede Stilrichtung ist abgedeckt.

Mehr erfahren

Gemeindegruppen

Wir haben viele Gruppen in unserer Gemeinde. Dies hier ist nur ein kleiner Ausschnitt durch die Gruppen unserer Gemeinde. Schauen Sie doch mal rein...

Mehr erfahren

Traum & Vision

Unser Gemeindebild

Vor vielen Jahren, um genau zu sein im Jahre 1995 hatten wir einen Traum von einer großen Vision für unsere Gemeinde. Mit den damaligen Kirchenvorstehern und Mitarbeitern unserer Gemeinde begannen wir an der Vision oder anders gesagt unserem Gemeindeleitbild zu arbeiten. Viele Abende und Nächte haben wir in großen oder kleinen Runden gesessen und gebetet und nachgedacht wie dieses Gemeindeleitbild wohl aussehen könnte. Es begann damals mit einem Satz und es hat 7 Jahre gedauert bis wir unser Gemeindeleitbild in der heutigen Fassung hatten. Wir wissen noch nicht ob dieses Gemeindeleitbild für immer so bleiben wird, aber bis jetzt hat es uns immer gut auf dem Weg durch die Zeiten unseres Glaubens begleitet.

Unser Traum

In der Bethlehemgemeinde Hipstedt sehen wir unseren Auftrag darin, Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, Ihnen zu helfen, die Bethlehemgemeinde als Familie zu entdecken,

Sie zu begleiten, damit wir gemeinsam wachsen und reifen, und wir alle Jesus Christus immer ähnlicher werden

Uns gemeinsam für unseren Dienst in der Welt vorzubereiten und ermutigen und Gott zu loben.